München – Essen und Trinken

(Anzeige, Ortsangabe, Selbstbezahlt)

Servus meine Lieben! 

Heute folgt der zweite Teil meiner München-Serie. 

Denn in München gibt es nicht nur viel zu sehen, sondern auch leckeres Essen und viel Bier. 

Da wir unser Zimmer ohne Frühstück gebucht hatten (war uns einfach zu teuer), mussten wir in unserer Gegend etwas finden. Gar nicht weit weg von unserem Hotel sind wir auf Café und Bäckerei Mauerer gestoßen. Dort haben wir unter anderem das Mauerers Lieblingsfrühstück oder einzeln geschmierte Brötchen gegessen. Alles war sehr lecker und das Personal war auch super freundlich und hat gut als Team fungiert. Ich denke das Bild sagt alles aus – es sieht nicht nur lecker aus, es war auch lecker.

 

Natürlich gibt es in München viele Biergärten. Wir waren in einem häufiger, da dieser Biergarten nicht ganz so weit von unserem Hotel entfernt war: Das Augustiner Bräu. Ein großer Biergarten mit vielen Sitzmöglichkeiten. Hier gibt es Plätze mit und ohne Bedienung. Ebenso gibt es hier verschiedene Speisen, die man hier zu sich nehmen kann. Hier ist auch ein kleiner Spielplatz für Kinder vorhanden und man sitzt sehr gemütlich bei schönem Wetter.

 

 

Ein ebenso toller Biergarten ist der am Chinesischen Turm. Hier kann man nach einem tollen Spaziergang durch den Englischen Garten ein leckeres Bier genießen. Natürlich gibt es auch wieder etwas leckeres zu Essen. Als wir Sonntag da waren, hat sogar eine kleine Kapelle gespielt und Kutschen sind umher gefahren.

 

 

Wo man auf jeden Fall essen gehen muss ist das Hofbräuhaus. Es ist einfach eine tolle Atmosphäre dort und sowohl Essen als auch das Bier ist sehr lecker. Hier setzt man sich einfach an einen Tisch dazu und sitzt mit anderen Leuten zusammen.

Wir haben eine Haxe gegessen, die war echt sehr lecker. Und die Kruste der Haxe – so gut! Einmal hatte ich auch richtig Lust auf Kaiserschmarn. Der war auch super lecker.

Also das Hofbräuhaus kann ich euch sehr empfehlen. Manchmal muss man draußen auch etwas warten, aber das geht auch schnell. Gerade wenn man zu zweit ist, hat man keine Probleme einen Platz dort zu bekommen.

 

 

Wie im ersten Beitrag zu München schon erwähnt, gibt es am Viktualienmarkt viele Speisen und Getränke die man dann gemeinsam mit anderen Leuten am Tisch genießen kann. Hier ist wirklich für Jeden etwas dabei!

Mir hat vor allem die Käsekrainersemmel es angetan! Christian meinte, ich soll die Wurst mal probieren und dann musste ich jeden Tag eine essen. Die ist einfach so lecker. Eine Käsekrainer ist eine Wurst mit Käse drinnen.

 

 

Was ich ebenfalls empfehlen kann, ist das Augustiner Restaurant in der Einkaufsmeile. Hier waren wir einmal zum Mittagessen und haben beide ein Wiener Schnitzel bestellt. Natürlich gibt es auch klassisches bayrisches Essen. Aber wir wollten auch mal etwas anderes essen.

 

 

In München verhungert und verdurstet man definitiv nicht! Es gibt überall leckeres Essen, ein Maß Bier und viele kleine Cafés zum verweilen. Wir werden auf jeden Fall nochmal nach München reisen und dann auch mal andere Restaurants, Brauhäuser ausprobieren.

Liebe Grüße, eure Shanice

Das könnte dir auch gefallen..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.