Porridge mit Apfelstücken

Hallo ihr Lieben, heute habe ich mal einen ganz anderen Beitrag für euch. Ich möchte euch ein richtig einfaches Rezept hier vorstellen – jeder kriegt das hin: Und zwar Porridge.

Ich esse es sehr gerne zum Frühstück und „pimpe“ es gerne mit frischen Obst auf.

ZUTATEN:

  • Zarte Haferflocken
  • Milch
  • Prise Salz

EVTL. ZUSÄTZLICH:

  • Zimt
  • Zucker
  • Frisches Obst (Bananen, Äpfel, etc.)

ZUBEREITUNG:

Die Zubereitung reicht für zwei Portionen.

Haferflocken im kleinen Topf hinzugeben, sodass der Topfboden gut bedeckt ist.

Die Milch könnt ihr hinzugießen bis die Haferflocken schwimmen. Eine Prise Salz kommt ebenso in den Topf mit rein.

Jetzt die Masse erhitzen bis eine breiige Konsistenz entsteht.

Das Porridge könnt ihr warm oder kalt genießen. Ich bevorzuge die warme Version. Außerdem gebe ich gerne frisches Obst (auf dem Bild Apfelstücke) und Zimt hinzu. Falls es euch nicht süß genug ist, einfach noch ein bisschen Zucker untermischen 🙂

Ich kann euch leider keine genauen Angaben bei den Zutaten geben, da ich selber nur nach Gefühl alles in den Topf geschmissen habe 🙂

 

Unter dem Hashtag #shanicekocht werdet ihr bald auf Instagram mehr leckere und einfache Gerichte finden. Die Rezepte werde ich dann unter der Kategorie „Food“ reinstellen.

 

 

Weiterlesen

Ein Tag auf Sylt

(Anzeige, Ortsangabe, Selbstbezahlt)

Hallo meine Lieben, wir waren in diesem Urlaub nicht nur in Büsum sondern haben auch einen Ausflug nach Sylt gemacht. Sylt ist eine tolle Insel mit vielen schönen kleineren Orten wie z.B. Kampen.

Da wir letzten Urlaub nicht dort waren, war dieser Ausflug auf unserer TO DO Liste.

Wir sind mit den Autos zum Bahnhof nach Heide (Holst) gefahren. Dort kriegt man auch einen kostenlosen Parkplatz direkt am Bahnhof.

Mit dem Zug ging es dann ca. eineinhalb Stunden nach Westerland/Sylt. Wie ihr auf dem Bild sehen könnt, fährt der Zug fast jede Stunde. Nehmt euch am besten ein schönes Buch mit für die Fahrt.

Das Gruppenticket hat hier ungefähr 45€ gekostet (Hin- und Rückfahrt, 5 Erwachsene).

In Sylt angekommen, wollten wir den Bus (Linie 1) Richtung List nehmen. Da an diesem Tag aber so viel los war, haben wir uns für ein Taxi letztendlich entschieden und einen guten Festpreis ausgehandelt.

Weiterlesen

Büsum – Restaurants und Kneipen

(Anzeige, Ortsangabe, Selbstbezahlt)

Hallo ihr Lieben, in dem heutigen Beitrag geht es um die Restaurants und Kneipen, die wir in Büsum besucht haben. Wir haben sehr oft ziemlich lecker gegessen und das ein oder andere Getränk war auch sehr köstlich.

Bei vielen Restaurants muss man lange vorher reservieren. Vor allem zum Jahreswechsel. Bei manchen Restaurants sind wir auch einfach – auf gut Glück – mal reingegangen. Hatten oft Pech, aber auch mal Glück.

Ich gebe euch hier in diesem Beitrag meine echte Meinung wieder. Es ist euch natürlich dann frei gestellt, ob ihr trotzdem dort einkehrt oder nicht. Jeder muss seine eigenen Erfahrungen sammeln.

 

Möller – Die Büsumer Fischerfamilie

(Am Fischereihafen 9, 25761 Büsum)

Wie letztes Jahr war unser erster Weg ein Spaziergang zu Möller. Hier gab es für uns diverse Fischbrötchen, Backfisch und Calamares in Knoblauchsoße. Ein leckeres erstes Flensburger durfte auch nicht fehlen.

Ich muss aber im Nachhinein sagen, dass es uns dieses Jahr nicht so gut dort gefallen hat. Neu sind wohl die dunklen Brötchen. Es passt meiner Meinung nach nicht so gut zu dem Backfisch oder generell zu Fischbrötchen. Natürlich kann man an der Theke bescheid geben, wenn man ein normales Brötchen wünscht. Auch die Calamares haben uns nicht überzeugt, da diese nicht sonderlich knusprig waren. Der Grund für diese Meinung, war letztendlich ein anderes Restaurant, welches einfach mehr überzeugt hatte. Da komme ich später drauf zurück. Die Fischbrötchen waren aber dennoch sehr lecker, ließ ich mir sagen (esse ja nicht so gerne Fisch).

Weiterlesen

München – Essen und Trinken

(Anzeige, Ortsangabe, Selbstbezahlt)

Servus meine Lieben! 

Heute folgt der zweite Teil meiner München-Serie. 

Denn in München gibt es nicht nur viel zu sehen, sondern auch leckeres Essen und viel Bier. 

Da wir unser Zimmer ohne Frühstück gebucht hatten (war uns einfach zu teuer), mussten wir in unserer Gegend etwas finden. Gar nicht weit weg von unserem Hotel sind wir auf Café und Bäckerei Mauerer gestoßen. Dort haben wir unter anderem das Mauerers Lieblingsfrühstück oder einzeln geschmierte Brötchen gegessen. Alles war sehr lecker und das Personal war auch super freundlich und hat gut als Team fungiert. Ich denke das Bild sagt alles aus – es sieht nicht nur lecker aus, es war auch lecker.

Weiterlesen