Büsum – Restaurants und Kneipen

(Anzeige, Ortsangabe, Selbstbezahlt)

Hallo ihr Lieben, in dem heutigen Beitrag geht es um die Restaurants und Kneipen, die wir in Büsum besucht haben. Wir haben sehr oft ziemlich lecker gegessen und das ein oder andere Getränk war auch sehr köstlich.

Bei vielen Restaurants muss man lange vorher reservieren. Vor allem zum Jahreswechsel. Bei manchen Restaurants sind wir auch einfach – auf gut Glück – mal reingegangen. Hatten oft Pech, aber auch mal Glück.

Ich gebe euch hier in diesem Beitrag meine echte Meinung wieder. Es ist euch natürlich dann frei gestellt, ob ihr trotzdem dort einkehrt oder nicht. Jeder muss seine eigenen Erfahrungen sammeln.

 

Möller – Die Büsumer Fischerfamilie

(Am Fischereihafen 9, 25761 Büsum)

Wie letztes Jahr war unser erster Weg ein Spaziergang zu Möller. Hier gab es für uns diverse Fischbrötchen, Backfisch und Calamares in Knoblauchsoße. Ein leckeres erstes Flensburger durfte auch nicht fehlen.

Ich muss aber im Nachhinein sagen, dass es uns dieses Jahr nicht so gut dort gefallen hat. Neu sind wohl die dunklen Brötchen. Es passt meiner Meinung nach nicht so gut zu dem Backfisch oder generell zu Fischbrötchen. Natürlich kann man an der Theke bescheid geben, wenn man ein normales Brötchen wünscht. Auch die Calamares haben uns nicht überzeugt, da diese nicht sonderlich knusprig waren. Der Grund für diese Meinung, war letztendlich ein anderes Restaurant, welches einfach mehr überzeugt hatte. Da komme ich später drauf zurück. Die Fischbrötchen waren aber dennoch sehr lecker, ließ ich mir sagen (esse ja nicht so gerne Fisch).

Die Büsumer

(Alleestraße 38, 25761 Büsum)

Hier waren wir – warum auch immer – letztes Jahr nicht essen. Wir sind auf dieses Restaurant/Imbiss gestoßen, weil wir keinen Platz im Gosch bekommen haben. Das Essen war dort wirklich sehr lecker. Mein Freund hatte den Calamares Teller und ich die Bandnudeln mit Lachs. Diese Calamares waren echt knusprig. Alles hat hier einfach gestimmt. Preislich ist hier auch echt alles sehr angemessen. Außerdem waren alle Portionen echt groß – Jeder ist also satt geworden.

 

Höner’s KöPi

(Schmiedestraße 5, 25761 Büsum)

Zur Abwechslung – wenn wir denn einen Platz bekommen haben – waren wir auch einmal in dieser Kneipe bzw. Bar. Nicht sonderlich groß aber immer sehr voll. Einen Sitzplatz zu bekommen ist oft echt sehr schwer. Einmal haben wir es aber geschafft. Die Männer bekamen ein Bier, die Frauen eine Tote Tante. Eine Tote Tante ist ein heißer Kakao mit einem Schuss Rum, serviert auf einem Stövchen (siehe Bild). Wirklich sehr lecker und solltet ihr unbedingt mal bestellen.

 

Ralfs Restaurant

(Hummergrund 4, 25761 Büsum)

In diesem Restaurant waren wir tatsächlich öfters essen, deswegen gibt es hier einige Bilder. Das Essen war wirklich köstlich! Jedes Mal war das Fleisch auf den Punkt gegart und alles hat sehr lecker geschmeckt. Die Portionen waren groß und man ist immer satt geworden. Es gab Surf & Turf, Fisch, Steaks und Schnitzel. Der Besitzer und die Kellner sind echt super nett und wissen, wie sie mit den Leuten umgehen müssen. Hier komme ich wirklich gerne wieder!

Bei Ralfs Restaurant müsst ihr wirklich früh reservieren, die sind immer sehr voll.

 

Osteria – bei Peci

(Am, Südstrand 15, 25761 Büsum)

Einmal waren wir beim sehr zentral liegenden Italiener. Sehr schickes Lokal mit der Lage direkt am Deich. Hier gab es für uns eine Vorspeise, Pizza und Nudeln als Hauptspeise. Leider war mein Gericht – die Nudeln – nicht so lecker wie ich es erwartet habe. Die Tomatensoße hat mir nicht gut geschmeckt. Es ist immer so enttäuschend, wenn etwas nicht schmeckt. Ich liebe Nudeln und habe mich deshalb beim Italiener natürlich für Nudeln entschieden – leider hatte ich die falsche Wahl getroffen. Die Pizzen waren aber wirklich sehr lecker.

An der Karte gefiel mir nicht, dass die Auswahl an Nudelgerichten nicht sonderlich groß war und wenn, dann konnte man eigentlich ein Gericht nur mit Tomatensoße  wählen. Schade, dass es nichts klassisches wie Carbonara oder ähnliches gab.

 

Tum Stüürmann

(Hafenstraße 11-17, 25761 Büsum)

Einen Abend waren wir auch bei Stüürmann. Für Christian gab es ein Steak und für mich gab es das Schnitzel. Das Essen hat wirklich lecker geschmeckt. Nur wie man vielleicht auch auf den Bildern erkennen kann, waren die Portionen meiner Meinung nach ein bisschen Mau. Finde ich ein bisschen schade, da wir bei anderen Restaurants größere Portionen zum selben Preis bekamen.

Die einzige Portion die angemessen war, war der Burger mit den Pommes.

 

Zum Fischkönig

(Hohenzollernstraße 18, 25761 Büsum)

Dieses Restaurant war auch ein Ausweg, da wir wiedermal keinen Platz im Gosch bekommen haben. Mein Essen sieht zwar nicht schön aus (zweites Bild), aber es war wirklich sehr lecker. Auch den Anderen hat es gut geschmeckt. Das Restaurants ist etwas abseits in einer Seitenstraße, trotzdem aber vom Deich aus erkennbar. Zur Mittagszeit haben wir ohne Probleme für sechs Leute einen Tisch bekommen. Abends soll es hier aber auch voll sein. Die Karte war etwas verwirrend, aber hat nachher doch durchgeblickt.

 

Schäferei & Reiterei Rolfs – Bauerncafé

(Marschenweg 26, 25761 Büsumer Deichhausen)

Zu guter Letzt möchte ich noch das Bauerncafe erwähnen. Wir haben einen ausgiebigen Spaziergang dorthin gemacht. Es ist ein süßes Café, wo man Kuchen und Kleinigkeiten zum Mittag essen kann. Außerdem verkaufen die dort noch Ihre eigenen Souvenirs und Dekoartikel. Wirklich alles sehr schön gemacht. Zum Mittag haben wir uns für eine Käseplatte und eine Tomatensuppe entschieden. Beides wirklich lecker. Da kann man aber auch nicht viel falsch machen. Es lohnt sich wirklich mal hinzufahren.

 

Auf den Gosch gehe ich mehr in meinem Sylt Beitrag an. Da es ja überall gleich ist und auf Sylt das Hauptrestaurant ist.

 

Das könnte dir auch gefallen..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.